Forumnews  

   

Durchsuchung  

   

Check: HKS Gabel-Gleit-Verbesserer

Checkstempel 200 purÜber Stock und Stein...

Nach jeder Motorradwäsche ein bisschen Leitlauföl auf die Gabelstandrohre, zweimal eingefedert und die Gabel ist vor eindringendem Wassser geschützt und funktioniert dauerhaft wie gewohnt. So läuft das schon immer, oder?

Wahre Wunderdinge verspricht die Firma Motorrad Technik CZECH Ing. aus Köln mit einem Mittelchen, das sie kurz HKS GGV, den Gabel-Gleit-Verbesserer, nennt. Ein paar Tropfen davon mit dem Finger auf dem Standrohr verteilen soll das Losbrechmoment der Gabel komplett eliminieren oder es zumindest sehr deutlich reduzieren. Sensibles Einfedern ohne Verzögerung. Weiterhin wird schwarz auf weiß behauptet, die Wirkung würde über hunderte von Kilometern (bis über 1000 km) anhalten.

Klingt gut, aber Papier ist geduldig. Da ich mit dem Ansprechverhalten meiner Alpgabel nicht recht zufrieden war, kann ich´s  ja mal auprobieren, dachte ich mir, und ließ mir das Mittel einmal schicken.
Ein kleines Fläschchen mit rötlichem Saft, ein bisschen zäher als Omas altes Nähmaschinenöl soll es also bringen.

Zum Vergleich treten zwei Beta Alp 200 Modell 2012 mit identischer Laufleistung und gleicher Gabelölbefüllung an. In der Alp arbeitet eine brauchbare, durchaus aber störrische Gabel von Paioli aus. Sensibles Ansprechverhalten kann beiden Alps auch nach der deutlich verrringerten, serienmäßigen Gabelölviskosität und nach 1000 Kilometern Einfahrzeit nicht bescheinigt werden. Das Losbrechmoment, ein spürbarer Widerstand, der vor jedem Einfedern zuerst überwunden werden muss, ist gut (oder in dem Fall schlecht) zu spüren. Dabei wäre es so schön, wenn es so richtig über Stock und Stein geht.

Anwendung:
Eine Alp trat zum Vergleich gepflegt wie immer an, also Leichtlauföl auf den Standrohren und äußerlich in gutem Zustand. Die Gabel der zweiten Alp wurde nach HKS-Gebrauchsanweisung behandelt:

Check HKS GGV 1 Individuell 

Staubschutzkappen an der Gabel vorsichtig mit einem breiten Schraubendreher anheben..

Check HKS GGV 4 Individuell 

...und nach oben schieben

 

Check HKS GGV 7 Individuell

 

HKS-GGV Flasche anschneiden...

Check HKS GGV 9 Individuell

 

...und drei bis vier Tropfen auf dem Standrohr aufbringen.

Check HKS GGV 11 Individuell

 

Mit dem Finger rund um den Gabelholm verteilen...

Check HKS GGV 6 Individuell 

...anschließend die Staubkappe wieder in das Tauchrohr drücken.

Fertig!

Wenn beide Gabelholme derart behandelt worden sind, zum Abschluss die Gabel zehnmal im Stand kräftig einfedern, damit sich das Mittel gleichmäßig über die Standrohre verteilen kann. Fertig ist die ganze Prozedur.

In der Praxis:
Im Stand fühlt sich die "GGV-Gabel" gut an, soft, aber nicht dramatisch besser als die unbehandelte Gabel. Zu viel versprochen? Also Motor an und losgefahren. Deutlicher wird jetzt der Unterschied. Ob im Stehen oder Sitzen, die Alp-Gabel ist fast nicht wieder zu erkennen. Selbst kleine Konturen auf der Straße oder im Gelände werden von der Gabel prima erkannt und in Federweg umgesetzt. Der erste Kanaldeckel hat´s schon gezeigt, das Losbrechmoment ist tatsächlich so gut wie verschwunden. Es macht Spaß, Kanten, Wurzeln oder Steine anzufahren. Kein Stuckern oder Hacken ist spürbar. Sensibel und direkt registriert die Gabel die Unebenheiten des Geländes.
Beim Umstieg auf die unbehandelte Alp wird das softe Ansprechen sofort vermisst, regelrecht bockig wirkt deren Gabel im Vergleich. Nach 200 km Geländeeinsatz durch Matsch und Sand immer noch das gleich gute Gefühl, eine Gabel, die wirklich gut arbeitet. Die Innenanwendung des GGV, als Zusatz zum Gabelöl, habe ich noch nicht probiert, hole ich aber noch nach.

Pros:
+ einfach und schnell anzuwenden
+ verblüffende Verbesserung des Ansprechverhaltens der Gabel
+ wirkt bei allen Motorrädern und Fahrrädern mit Telegabeln

Cons:
- bisher nichts entdeckt

BetaBikes.de Meinung:
Fahrwerkstuning leicht gemacht. Schneller und günstiger kann man sein Fahrwerk kaum verbessern. Aus einer Alp-Gabel wird natürlich kein High-End-Teil, aber so gut, hat meine Gabel bisher nie angesprochen. Die zweite Alp fährt mittlerweile ebenfalls "GGV-getunt" und bestätigt das Empfinden beim ersten Motorrad.
GGV hat auch meinen Mountainbike und meiner Dorsoduro merklich auf die Sprünge geholfen. Für alle, die sich ein softeres Ansprechen ihrer Gabel wünschen, sehr zu empfehlen.

sehr empfehlenswert 3
Sehr empfehlenswert

 

Preis: 9,50 EUR/100ml

Bezugsquellen: HKS-GGV gibt es nur im Motorradfachhandel. Den besten Überblick, wo es die HKS-Produkte gibt, liefert die Webseite des Herstellers.

 

HKS GGV

   

Betas Erstausrüster  

LIQUI MOLY Logo 174

   

Besuch ist da  

Aktuell sind 160 Gäste und diese ein Mitglied online:

  • Motowitsch
   

Beta-Tester?  

BetaBikes.de hat für euch u.a. Produkte dieser Firmen gecheckt:

HKS Motorrad-Technik Czech

 

 FuelFriend haelt mobil

   

Die Toskana Challenge 2015...  

... war einfach nur geil!

Bilder

TC Modul

 

Eure Rückmeldungen
im Forum.

   

Dreckenach 2015  

Die durch die Hölle gehen...


Bilder aus Dreckenach.

Dreckenach 2015

   

Dreckenach 2013  

Ein Enduromarathon ist echter Ausdauersport.
Viel Spaß mit den Bildern aus Dreckenach.

Afr Dreckenach

   

LGKS 2013  

Das große Alp-Event an der französisch - italienischen Grenze. Ein Traum für alle die dabei waren.

LGKS13

   

Nikolausausfahrt 2014  

Vorweihnachtliches Fest in großer Runde
Wie immer, klasse!

NiAf2014

Forum

Bilder

   
© 2020 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans

Cookie Hinweis: Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich bin verpflichtet diesen Hinweis einzublenden und eure Zustimmung einzuholen. BetaBikes.de verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet, ich muss ja wissen, was euch interessiert und was nicht. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden ihr im Impressum und in der Datenschutzerklärung. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. Euer admin Datenschutzerklärung