Forumnews  

   

Beta EVO Factory MY 2023

 

Genug ist nie genug, oder? Die tollen EVOs des Modelljahrgangs 2023 hat Beta sich noch einmal vorgenommen und für die Freunde besonders exquisiter Motorradkunst weiter verfeinert. Wie immer, sind auch die Factory-Varianten im MY 2023 nur in limitierter Auflage verfügbar. Wer Interesse hat, solte kurzfristig beim Händler vorbeischauen...

SireneWas der Hersteller an Detailarbeit geleistet hat, beschreibt er hier in seinem Pressetext:

 

 

EVO  FACTORY MY 2023

EVOlution Trial

 

 

Januar ist jährlich der Monat der Markteinführung der EVO Factory, des leistungsstärksten Trial-Motorrads aus dem Hause Beta und wie üblich haben sich die Betamotor-Techniker auch für 2023 nicht lange bitten lassen und sind bereit, die Neuheiten zu enthüllen, die das Modell ausmachen.
Bereit, angesichts der kommenden Saison die Motoren zu starten?


Die EVO Factory repräsentieren die Racing-EVOlution der im vergangenen August auf dem Markt eingeführten Modelle und teilen mit dem Modell EVO die Basis, auf der sich das Motorrad entwickelt. Mit einer Reihe von Aktualisierungen im Bereich des Fahrwerks und des Motors, welche die EVO für den Wettbewerbseinsatz verbessern, halten die Factory-Modelle Einzug, welche die maximal Nutzung des Potenzials der Trial-Motorräder Made in Beta repräsentieren.

 

EVO FACTORY 23 D1


Hier die Highlights, die die Modelle unterscheiden, unterteilt in MOTOR und FAHRWERK:

 

MOTOR:

Die Antriebsaggregate der Factory weisen folgende Unterschiede im Vergleich zur Standard-Version auf:


2-Takter:

  • Schwarze Magnesium-Kurbelgehäuse: Diese Komponente mit ihrem äußerst attraktiven Design garantiert eine Gewichtsreduktion von 1 kg und damit noch mehr Agilität.
  • Profilierte Kupplungslamellen: Sie wurden speziell entwickelt, um unter allen Bedingungen eine präzise und leichtgängige Kupplung zu haben, insbesondere zur Steuerung des Fahrverhaltens bei extremeren, sich wiederholenden Aktionen bei hoher Drehzahl, wie großen Hindernissen und Backwheel Hops, die in jeder Bewegung präzise sind.
  • Schwarz eloxierte Motoröldeckel.

 

EVO FACTORY 23 D3

 

Wie bei den EVO MY23 erhalten auch alle anderen Hubraumklassen der 2-Takt-Modelle, mit Ausnahme der 125, in der Factory-Version die neue Kurbelwelle mit Pleuelstange mit verringertem Abstand (1,5 mm weniger mit einer Reduktion von 116 auf 114,5 mm), während Bohrung und Hub unverändert geblieben sind. Bekanntlich ist die EVO Factory mit einem leistungsstärkeren Antrieb ausgestattet als die EVO. Um also nach der Einführung der neuen Pleuelstange die bestmögliche
Leistung zu erzielen, wurden der Zylinder und sein Brennraum verändert, um ihre Funktion bei gleichzeitiger Steigerung des Verdichtungsverhältnisses zu optimieren. Außerdem wurden neue Kurbelgehäuse eingeführt, die andere interne Volumen aufweisen als das Pumpen-Kurbelgehäuse,das beim vorhergehenden Modell zum Einsatz kam.

Dank dem geringeren Gewicht und dem reduzierten Lastwechsel erweist sich das Motorrad als wendiger. Die Last auf der Vorderachse ist erheblich geringer, zum großen Vorteil für den Fahrer, insbesondere bei den Manövern in der Luft. Das Handling wurde verbessert und die Vibrationen verringert.

Zylinder, Zylinderkopf und Motor-Mappings, üblicherweise anders als bei der EVO, machen also einen weiteren Schritt nach vorn, um Performance und Fahrverhalten des Fahrzeugs zu verbessern und die explosive Leistung zu garantieren, die nur die Factory-Modelle garantieren können.

 

EVO FACTORY 23 D2


Eine weitere Einführung im Vergleich zum vorhergehenden Factory-Modell ist der Krümmer aus Titan mit Hitzeschutz.

Der neue Krümmer aus Titan ermöglicht eine Leistungssteigerung gegenüber dem Standardmodell und gleichzeitig eine Reduktion des Gesamtgewichts des Motorrads (mit konischer Verbindung zum Zylinder nur bei der 125-ccm-Variante). Außerdem wird der Hitzeschutz, der erstmals bei den EVO MY23-Modellen aufgetaucht ist, auch bei den Factory-Modellen eingeführt, um den Fahrer vor Verbrennungen und gleichzeitig auch den Auspuff zu schützen.

 

EVO FACTORY 23 D4

 

4-Takter:

Auch das 4-Takt-Modell in der Factory-Konfiguration erhält im Vergleich zur EVO eine Reihe von Verbesserungen. Das elektronische Steuergerät verbessert dank einer höheren elektrischen Leistung die Zündfunkenstabilität und optimiert somit die Verbrennung über alle Drehzahlbereiche.
Um die höhere verfügbare Leistung zu entfesseln, ist bei der EVO Factory 4T auch der leichtere und
leistungsstärkere Schalldämpfer aus Titan montiert.

 

EVO FACTORY 4T 23 D5

 

FAHRWERK:

In puncto Fahrwerk und Design wartet die neue Evo Factory My 2023 mit folgenden Unterschieden im Vergleich zur Standard-Version auf:

  • Neue goldene Gabelstandrohre: Bei der Evo Factory 23 tauchen neue goldene Standrohre auf, die das Modell sowohl in ästhetischer als auch in funktionaler Hinsicht veredeln. Die neue Beschichtung, die einer anderen TIN-Behandlung zu verdanken ist, verleiht der Gabel eine höhere Leichtgängigkeit, die auch dank neuer Steuerkomponente der Hydraulik im Vergleich zur Vergangenheit ein innovatives und besonders effizientes Paket ergibt. Überdies wurde ein neues internes Puffersystem eingeführt, das mehr Halt und ein höheres Absorptionsvermögen bei Landungen aus großer Höhe bietet. Die Wirkung des neuen Puffersystems ist in all jenen Situationen offensichtlich, wo das Erreichen des Federwegendes Schwierigkeiten bei der Steuerung des Fahrzeugs mit sich bringen könnte (z.B. beim Bergabfahren, wo das Motorrad
    dank einer kontrollierteren Einfederung ruhiger bleibt und sich die Kippgrenze erhöht). Die Funktionsweise der neuen Bauteile führt zu einem immer größeren Widerstand, je mehr die Gabel einsinkt, sodass sich die Hydraulikbremse bei der Senkung äußerst progressiv und effizient steigert.
  • Monofederbein mit optimierter Geometrie der Federführung“ und rote Feder: Die Justierungen des Monofederbeins wurden überarbeitet, um eine perfekte Balance mit dem Vorderrad herzustellen. Für das Monofederbein werden die Einführungen des letzten Jahres mit Puffer mit hoher Verformbarkeit und die verschiedenen Einstellungen der Zug- und Druckstufe bestätigt.
  • Progressive Umlenkung: Die Umlenkung der Federung ist sensibler und progressiver zur Verbesserung von Ansprechverhalten und Traktion. Der Fahrer kann so einfacher auf dem Hinterrad balancieren und große Hindernisse überwinden.
  • Aus dem Vollen gefräste, schwarz eloxierte Gabelbrücke: Sie sorgt nicht nur für mehr Leichtigkeit und Steifheit, sondern ermöglicht auch das Vor- und Zurückversetzen der Lenkererhöhungen für eine ideale Fahrposition.
  • Not-Aus-Schalter mit Reißleine: Für noch mehr Sicherheit während der Fahrt.
  • Schwarz eloxierte Kettenspanner, Lenkerendkappen und Fußrasten: Letztere garantieren Gewichtsreduzierung, Langlebigkeit und einen besseren Halt des Stiefels dank rutschfester Stahlstifte.
  • Personalisierte Kühlerschläuche aus rotem Silikon: Sie tragen zu einer besseren Kühlung des Motorrads bei und verleihen ihm einen Racing-Look.
  • Racing-Bremsscheiben von Galfer: Für ein Maximum an Bremsleistung und ein extrem geringes Gewicht, das zur Verringerung der ungefederten Massen des Motorrads beiträgt, was die Fahrbarkeit verbessert.
  • Brems- und Kupplungspumpen von BrakTec.
  • Bremssattel hinten mit Vibrationsschutzsystem für die Beläge.
  • Schwarze Morad-Felgen.
  • Michelin X-Light Reifen: Für maximale Haftung in jeder Fahrsituation.
  • Neues Grafikdesign: Die Evo Factory MY23 scheut auch in puncto Stil keine Vergleiche. Das Motorrad bleibt den offiziellen Farben des Teams in diesem neuen Modelljahr treu, interpretiert sie aber auf sehr elegante Weise neu, um einen Look mit hohem Wiedererkennungswert zu kreieren.

 

EVO FACTORY 23 D6

 

Außerdem werden, wie bei den EVO 23 eingeführt, folgende Elemente bei den EVO Factory bestätigt:

  • Kühlergrill: gänzlich umgestaltet und bei der EVO MY 23 eingeführt, zeigt er sich auch beim Factory-Modell. Abgesehen von der Optimierung des Luftstroms zum Kühler zeichnet er sich durch eine größere Schutzfläche im Bereich von Kühlerdeckel- und -gehäuse aus. So wird verhindert, dass diese Bauteile durch Stöße von Ästen und Steinen oder bei einem Sturz beschädigt werden.
  • Domino-Griffe: Mit Beta-Personalisierung garantieren sie Komfort und Grip, um niemals den Kontakt zum Lenker zu verlieren.
  • Tankabdeckung: mit dem neuen Design, das bei der EVO 23 eingeführt wurde. Die Form liegt stärker am Rahmen an als zuvor und ermöglicht die Abdeckung aller Kabeldurchführungen für eine saubere und ordentliche Optik des Motorrads. Hier findet der Knopf zum Umschalten zwischen den Mappings Platz.

 

EVO FACTORY 23 D7

 

 

ZeigefingerHier gibt´s jede große Menge Bilder

EVO Factory 2023

 

EVO FACTORY 23 Dkomp


 

VERFÜGBARKEIT: Februar 2023

Quelle: Betamotor, Stand: Februar 2023

 

 

knipsSoviel an Infos von Beta zu den neuen EVO Factory.

 

bookEure Meinung zu den neuen EVO Factory 2023 lesen wir gerne im Forum.

 

   

Betas Erstausrüster  

Liqui Moly 150

   

Besuch ist da  

Aktuell sind 102 Gäste und diese ein Mitglied online:

  • Uli8
   

Fun-Stations  

   

Lombardei-Ausfahrt 2020  

Der große Herbstausflug

LombardeiAusfahrt 20 M
Geil, wie immer!

Wir kommen wieder

Lustmacher:
Bericht/Bilder

   

Toskana Challenge 2017  

Heiß ersehnt!

Toskana Challenge 2017 M

...und gut gekühlt!

 

Bericht/
Bilder

   

Tracks of Vampire 2017 und 2018  

Super spannend...

ToV17 mod

... aber nicht gruselig.

2017
Bericht/Bilder

Natürlich auch

2018
Bericht/Bilder

ToV18 mod

   
© 2023 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans

Cookie Hinweis: Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich bin verpflichtet diesen Hinweis einzublenden und eure Zustimmung einzuholen. BetaBikes.de verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet, ich muss ja wissen, was euch interessiert und was nicht. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden ihr im Impressum und in der Datenschutzerklärung. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. HINWEIS: Mitglieder auf BetaBikes.de müssen die Cookiemeldung akzeptieren, um sich im Forum anmelden zu können. Euer admin Datenschutzerklärung