Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige


OasiVerde-Log

 

 

Schroth 200

Cycle World 150

KP-Logo 2-schwarz

 

Liqui Moly 150

  IGE Logo

 g edv

 

 Platz für

ein LOGO

 

 

 

Region Rhein.de (45)

BAP 150
Schajor 2
Schön, dass du da bist, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Gabelwartung Tips

Gabelwartung Tips 22 Jun 2017 02:00 #11

  • ulfl
  • ulfls Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Alp 200
  • Beiträge: 478
  • Dank erhalten: 65
Ich finde die Anleitung gut, hier noch ein paar Anmerkungen von mir ...


Benötigtes Werkzeug
-> was ist ein Knebel? Ist eine Verlängerung gemeint?

Ausbau Gabel
-> Werkseinstellung war bei mir anders(?) und Ausbau geht auch einfacher
Einbauhöhe der Standrohre über der oberen Gabelrücke ausmessen und notieren. Werkseinstellung ist: Oberkante Gabelbrücke = Oberkante Gabelstopfen ohne dessen 19er Kopf.
Die Klemmschrauben in der oberen Gabelbrücke lösen. Oberen Verschlussstopfen mit Ratsche und 19er Nuss lösen. Untere Klemmschraube lösen und Gabelbein ganz nach unten heraus ziehen.

Reinigung
-> Hinweis auf Grate und dessen Beseitigung
...
Insbesondere Standrohre auf Schäden im Gleitbereich der Simmerringe untersuchen. Wenn durch Steinschlag scharfe "Grate" entstanden sind würden neue Simmerringe schnell wieder verschleissen. Diese Grate kann man mit 1000er Nassschleifpapier und etwas Geduld vorsichtig glätten.
-> Fragt mich woher ich das weiss :-)

Gabel montieren
...
"Staubschutzkappe mit einer passenden Nuss oder eines Rohrabschnitts einschlagen" ?!?
-> bei mir reicht reindrücken von Hand - Copy/Paste Fehler von den Simmerringen? :-)

Gabel schließen
-> Bei mir war die Innensechskantschraube ums verrecken nur mit dem Schlagschrauber festzubekommen :-(

Einbau Gabel
Gabelbrücken innen reinigen, eventuell ein wenig mit einem Schleifvlies bearbeiten
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 22 Jun 2017 13:06 #12

  • halpgas
  • halpgass Avatar
  • Offline
  • BetaBikes.de-Team
  • Beiträge: 2470
  • Dank erhalten: 163
Für Leute, die nicht wissen was ein Knebel ist :knips: :

Gerade wenn man alleine arbeitet, lässt sich mit Knebel und Nuss (mittig) der Gabelstopfen am einfachsten aufdrehen, da der Stopfen dann nicht so leicht verkantet wenn zusätzlich gegen die Federkraft gedrückt werden muss. Das Alu-Feingewinde ist sonst schnell versaut.

"Werkseinstellung war bei mir anders"
Deswegen persönliche "Werkseinstellung" vorher messen und notieren.

"Oberen Verschlussstopfen mit Ratsche und 19er Nuss lösen"
Du hast sicher ne Lenkererhöhung drauf. Ohne und je nach Lenkertyp reicht der Platz aber nicht. Deshalb der Vorschlag wie in der Anleitung.

"Staubschutzkappe mit einer passenden Nuss oder eines Rohrabschnitts einschlagen"
Wenn sie von Hand einzudrücken ist, ists ja prima, ansonsten eben mit Nuss oder Rohrabschnitt "einschlagen".

"Bei mir war die Innensechskantschraube ums verrecken nur mit dem Schlagschrauber festzubekommen"
Deswegen der Tipp, Gabel samt Feder provisorisch verschließen, Gabel komprimieren (damit erhöht sich der Reibwiderstand) und in diesem Zustand die Schraube anziehen. Klappte bisher immer einwandfrei. Aber wer nen Schlagschrauber zur Verfügung hat, kann natürlich auch den nutzen - aber nach fest kommt...kaputt.

Frohes Schrauben
Es grüßt Euch der halpgas
Letzte Änderung: 22 Jun 2017 13:12 von halpgas.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 22 Jun 2017 13:49 #13

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Alp 200 - Alp 200 TT
  • Beiträge: 4920
  • Dank erhalten: 398
:knips: Ist ja auch im Übrigen kein Wettbewerb der Anleitungen. Ich finde, dein Themenstart und unsere ausdruckbare Gabelwartung ergänzen sich sehr gut.


:schlüssel: Wartungstipps
BetaBikes are beta Bikes... ;-)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 22 Jun 2017 19:59 #14

  • ulfl
  • ulfls Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Alp 200
  • Beiträge: 478
  • Dank erhalten: 65
Ah, so ein Teil nennt sich also Knebel ... :knips:
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 22 Jun 2017 22:06 #15

  • trebeta
  • trebetas Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Beiträge: 794
  • Dank erhalten: 55
Mein Tipp zur Beseitigung von punktuellen kleinen Abplatzungen/Steinschläge und kleine Riefen im Chrom des Standrohrs.
Bremsenreiniger/Edelstahlreiniger/Nitroverdünnung gesamtes Rohr, inkl. des ausgebauten Simmering, reinigen.
Grate mit Schleifvlies Edelstahl, in Schneckenlage, beseitigen.
Betroffen Stellen großzügig oder Rohr komplett mir Nagellack farblos bestreichen.
Schnell nach dem Auftragen, bzw. wenn Nagellack leicht angezogen, Reste mit dem ausgebauten Simmering (gereinigt, wird ja entsorgt) über das Standrohr abstreifen.
Nagellack trockenen lassen und dann mit Schleifvlies Edelstahl, in Schneckenlage, glätten.
Hält nach meinem Kenntnisstand Jahre und weitere Simmeringwechsel.
trebeta
Bei mir gibt es kein(e) Gelände, Wiesen, Wälder und Waldwege = nur Sektionen.
Letzte Änderung: 22 Jun 2017 22:14 von trebeta.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 18 Okt 2017 22:40 #16

  • ulfl
  • ulfls Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Alp 200
  • Beiträge: 478
  • Dank erhalten: 65
So, nachdem im Frühjahr einer meiner Simmerringe etwas gesifft hatte, habe ich jetzt erneut einen Gabelservice nach 2J und ~70 Bh gemacht. Diesmal sah das Öl besser aus, es war auch kein großartiger Dreck in der Gabel der aufwändig entfernt werden mußte.

Hier noch ein paar Tips zu den Teilen:

Gabelöl
Wie schon an anderer Stelle im Forum angemerkt, ist beim Gabeöl die Angabe "5W" nicht eindeutig - jeder Öl-Hersteller interpretiert das anscheinend anders. Besser vergleichbar ist die Angabe der "Kinetischen Viskosität bei 40°C", gemessen in mm2/s, cSt bzw. centiStoke (was alles das gleiche ist). Je höher der Wert, desto zäher ist das Öl.

Alp 200 Original laut Handbuch: AGIP ARNICA SA32. Im Datenblatt des Öl-Herstellers findet man zu diesem Öl (zumindest ARNICA S, das SA ist nicht im Netz zu finden): 31,7 mm2/s
www.enischmiert...e=home&category_id=3

Vergleichstabellen einiger Gabelöle unter:
mahonkin.com/~m...cycles/fork-oil.html
transmoto.com.a...e-oil-weights-table/

Die Streuungen finde ich bemerkenswert:
-> 32 mm2/s kann je nach Hersteller 5W, 7,5W oder 10W sein!
-> andersrum kann ein 5W je nach Hersteller zwischen 11 mm2/s und 33 mm2/s haben!
Bei den Streuungen kann ich mir jetzt auch gut vorstellen, warum bei den Experimenten mit dem Gabelöl der Forums-Mitglieder so unterschiedliche Erfahrungen heraus gekommen sind. Vor dem Kauf also besser Datenblätter vom Hersteller konsultieren, findet man meist als Download.

Ich würde für Einmannbetrieb und "softere Gabel" im Gelände etwa 15 bis 20 mm2/s nehmen.

Simmerring
Original bei mir 2013 verbaut: "NOK PM DCY 37*49,1*8/10,5". Wie halpgas angemerkt hatte, sollten z.B. die Simmerringe der Suzuki GS 500 E passen. Es waren bei mir zwei sichtbare kleine Macken in der Dichtlippe.

Sicherungsring
Die Sicherungsringe über den Simmerringen waren bei mir inzwischen beide ziemlich verrostet. Bei Beta sind die nicht als Einzelteil erhältlich, passende Ringe gibt es bei Louis in Edelstahl als Nr. 10042176 für 5 EUR das Paar.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...
Folgende Benutzer bedankten sich: Alpenkrähe

Gabelwartung Tips 18 Okt 2017 23:28 #17

  • ulfl
  • ulfls Avatar
  • Offline
  • Offroader
  • Alp 200
  • Beiträge: 478
  • Dank erhalten: 65
... und hier noch was zum Thema Simmerringe montieren ...

Simmerringe abziehen
Den alten Simmerring kann man nach entfernen des Sicherungsinges mit einem großen Schlitzschraubendreher einfach raushebeln - dabei aber keine Macken in das Gabelrohr machen. Im Forum wurde vorgeschlagen ein Messingblech unterzulegen, ich hab einfach einen großen isolierten Elektriker-Schraubendreher genommen, ging damit sehr einfach und ich hab jetzt eine kleine Macke in der Isolierung vom Schraubendreher :-)

Simmerringe eintreiben
Die günstigen käuflichen Eintreiber (~20 EUR) für Gabelsimmeringe aus Metall sollen gerüchteweise gerne mal Kratzer in die Gabelrohre machen. Deshalb habe ich einen (noch günstigeren) Tip ausprobiert den ich mal irgendwo bei youtube gesehen habe und der bei mir gut funktioniert hat.

Man nehme ein Stück Abflussrohr DN40 mit zumindest einem geraden Ende und säge zwei Stücke von ca. 5 cm Länge ab und jeweils einen Längsschlitz rein. Ging mit einem "Dremel" ganz gut, entgraten danach nicht vergessen. Jetzt die beiden Rohrstücke "von unten" etwa 25 cm über das silbrige Standrohr schieben, dabei das gerade Ende außen und etwas vor das andere Ende schieben, damit der Simmerring sauber vom äußeren geraden Rand getrieben wird. Dann mit zwei 45 mm Rohrschellen handfest anschrauben.

Jetzt noch das Standrohr, den Simmerring und dessen Sitz etwas einölen, und mit der Vorrichtung den Simmerring mit 2-3 kräftigen Stößen in seinen Sitz pressen - fertig.

Die Einzelteile:



Die Vorrichtung fertig zur Montage. Der "gerade, maschinell bearbeitete" Rand schlägt auf den Simmerring und ist daher außen und etwas vor dem "gedremelten" Rand, die Bügelschellen sind "weiter hinten" damit sie nicht gegen das Gabelrohr schlagen.

Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...
Folgende Benutzer bedankten sich: Schrammi

Re:Gabelwartung Tips 19 Okt 2017 11:22 #18

  • Tracer
  • Tracers Avatar
  • Offline
  • Draufgänger
  • Alp 4.0, MT 09 Tracer
  • Beiträge: 145
  • Dank erhalten: 9
Das ist eine interessante Konstruktion und scheint ein guter Tipp zu sein!
Spricht etwas dagegen ein Rohr DN 50 zu nehmen? Dann müsste der Spalt so ziemlich geschlossen sein schätze ich.
Ich möchte demnächst auch einen Gabelservice machen. Habe das noch nie gemacht aber mit den guten Tipps hier im Forum wird das schon klappen denke ich.

vom Handy gesendet
Erst anhalten, dann absteigen ;)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Re:Gabelwartung Tips 19 Okt 2017 11:34 #19

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Alp 200 - Alp 200 TT
  • Beiträge: 4920
  • Dank erhalten: 398
:knips: Wirklich brauchbare Hinweise in deinem Beitrag ulfl.

:fork: Ich würde beim Simmeringtausch trotzdem immer die Gabel auseinander nehmen. Die Gefahr, das Standrohr zu beschädigen, wäre mir bei deiner Variante zu groß.
BetaBikes are beta Bikes... ;-)
Letzte Änderung: 19 Okt 2017 11:40 von admin.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabelwartung Tips 19 Okt 2017 15:55 #20

  • halpgas
  • halpgass Avatar
  • Offline
  • BetaBikes.de-Team
  • Beiträge: 2470
  • Dank erhalten: 163
ulfl schrieb:
...Die günstigen käuflichen Eintreiber (~20 EUR) für Gabelsimmeringe aus Metall sollen gerüchteweise gerne mal Kratzer in die Gabelrohre machen....

Den Eintreiber innen einfach mit einer Lage Kreppband :pflaster: bekleben, dann gibts auch keine Kratzer.
Durch das höhere Gewicht treiben die halt auch ganz gut ein.
Es grüßt Euch der halpgas
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

 

 

Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

 

OasiVerde Log g edv Schajor 2

Platz für

ein LOGO

Schroth 150 Cycle World 80 IGE Logo Fu

Forumfoto

Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden
   
   
© 2017 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans