Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

 Enduro Experience Croatia 200

Cycle World

g edv  LIQUI MOLY Logo 180 moto adventures 18
Logo Beta Versand 200 

Hier ist Platz für

ein weiteres

Logo
Croatia Enduro Tours Forum   Dr Dirt 2neu
Das Forum für alle Betafans auf BetaBikes.de
Schön, dass du da bist, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Die neuen und die Vorgängerin...

THEMA: Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 11:07 #401

  • alp
  • alps Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 23
Für mich ist gerade das Drehmoment wichtig beim Endurowandern. Ich möchte nicht mit Speed auf eine Steigung zu fahren müssen. Sondern erstmal langsam anfahren, schauen und dann mit mäßiger Geschwindigkeit bergauf.
Klar geht auch mit Drehzahl und Kupplung, ist für mich aber zu hektisch. Das geht sogar mit der Alp200 gut, solange man da nicht runter fällt oder tiefer Sand ist, fährt die fast aus dem Stand ohne Kupplung fast überall hoch.
Ist natürlich etwas übertrieben formuliert, aber mir wäre wichtig das der Motor in die Richtung geht.
Letzte Änderung: 06 Apr 2024 11:08 von alp.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 13:32 #402

  • Uli8
  • Uli8s Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Alp 4 2016 und 200 2008 plus X (= X andere, nicht XTrainer oder Alp X)
  • Beiträge: 719
  • Dank erhalten: 94
Tut er nicht. Sorry.
Hättest Deine 200 behalten sollen und nein, Du kriegst sie nicht zurück ;p
Immer die gummierte Seite unten lassen!
Uli
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 18:17 #403

  • Tompom
  • Tompoms Avatar
  • Offline
  • Durchstarter
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 29
Kleiner 60Km Test bei der Probefahrt mit der ALP.
Dieses sind meine eigenen Eindrücke und meine Meinung. Fragen werde ich gerne beantworten besondere Kommentaren werde ich keine Zeit opfern.

So jetzt könne mehr e bisserl mitschwätze.

Sie läst sich fahren wie ein Fahrrad. Auf kleinen engen Strassen ( breite 3m) läst sie sich mit Leichtigkeit von einer in die andere Kurve legen. Keine Unruhe im Fahrwerk zu spüren. Auch mit diesen grobstolligen Reifen. Diese sind etwas lauter als ein K60.

Das Getriebe ist schön kurz und knackig abgestimmt. Eine Wonne beim durchschalten.
Über die Leistungsentfaltung kann ich mich nicht beschweren sie fährt in so einem Geläuf ( hügelige kleine Nebenstraßen) anderen Moppeds locker davon. Die staunenden Blicke beim nächsten Halt vor einer Ampel und einem Bahnübergang, was das den sei waren ein Genuss. Ausgegangen ist sie kein ei :acht: nziges mal. Die zieht so was von linear nach oben das es eine Freude ist.

Langsan kann sie auch, probiert im ersten und zweiten Gang nur mit Standgas. Schöne Achter und Kreise auf dem Parkplatz gedreht. Auf die Fussrasten gestellt Bobbes schön über die Seite raus kurveninnerer Arm schön gestreckt
und los tuckert Sie. Ganz easy.

Der Lenkanschlag der angeblich zu klein ist, den kann man verstellen :birne: ( welche Enduro hat den das ) also auch größer machen. Mein Händler wußte das. Die Räder waren ausgewuchte (werden vor übergabe an den Kunden überprüft) gescheite Handler machen das. Man sollte es halt verkehrssicher vom Hof lassen.

Und wo wir schon bei den Händlern sind. Habt ihr euch schon mal gefragt warum Papiere erst eine Woche später kommen. Es liegt am bezahlen des Händler. Hier sind vier Stück zugelassen weitere acht stehen im Laden und die Papiere dafür sind da. Beta Händler halt sei 25 Jahren.

Ein zugelassenes Mopped ist zum vermessen bei einer Zubehörfirma für einen Kennzeichenhalter und eine Motor/Getriebeschutzplatte.

:acht: ACHTUNG: in der Zulassung muß irgendwo stehen das das Mopped einen seperaten tiefersitzenden Kennzeichenhalter hat. Wenn das so ähnlich drin stehen sollte (in Behördendeutsch) ist mit umbauen ohne Einzelabnahme, essig. Mit einfachen hochsetzen oder sonstiges erlischt die Betriebserlaubnis. Die Alp ist so homologiert. Alles andere folglich nicht zulässig.

Jetzt weiter mit dem Mopped. ich war auch auf einer Schotterstrecke Ca 15Km + nochmal 5Km ( diese habe ich zum Vergleich schon mit einer Dominator und einer Honda CB500 x befahren) mit tieferen Schläglöcher, feinen und mittelgroben Kies, Seitenstreifen stellenweise mattschig. Die geht und zwar richtig gut. Wo ich bei CB max 30-35 fahren konnte bzw. Domi 50-60 war ich hier schon bei 80-90. Und nichts ist durchgeschlagen, nicht vorne, nicht hinten, auch kein Arschgeschwinge wie bei ner CRF 300 mit Standardfahrwerk. Mit der Werkseinstellung.
Alle Achtung dieses ist für mich eine kleine feine Dominatorähnliche Enduro. 60KG leichter als die CB.

Freue mich jetzt auf die X und weis jetzt das ich mit der weiter kommen im groben als mit einem Adventur.

:herz: :dau: Beta hat alles richtig gemacht soetwas auf den Markt zu bringen. Ja, aber der Kartoffelpfug. Ist Geschmacksache hat aber mit dem was das :up|: Mopped kann, nichts zu tun. Der hat aber beim Regen sehr viel Sinn.
Endurofahren kennen das wenn bei Regen der Dreck hinten schön hoch geschleudert wird und dein Rucksack bzw. dein Rücken schön nass wird. Damit nicht.

So und jetzt noch: :acht: Morgen gibt es ein neues Video von Jens Kuck und Klaus beim ausfürlichen Testen der ALP.

Ein schönes Wochenende allen, Grüße
Thomas
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...
Folgende Benutzer bedankten sich: BudeII, b-joe, pretzelmonster, grandpa, Quox

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 19:01 #404

  • grandpa
  • grandpas Avatar
  • Online
  • Draufgänger
  • Moto Guzzi Stelvio NTX, 1100 Sport, Husqvarna 900 Nuda R
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 8
Hallo Thomas,

vielen, vielen Dank fur diesen sehr ausfuhrlichen Bericht :heart: , der mich sehr beruhigt..... -schweiß-
Wie fast alle Anderen, habe auch ich blind :bli: bestellt, und meine Vorfreude hatte gerade einen kleinen Dämpfer bekommen :heul:
Das mit den Briefen hatte Klaus mir auch erzählt, er kriegt sie schon bei der Anlieferung mit.... :dau:
Weißt du eigentlich, in welcher Reihenfolge die X gebaut werden.... -frag- Erst hell oder erst dunkel..... -frag-

Schönes Wochenende ..... :dau:

Heute war es warm hier, da durfte die Nuda mal zum Spielen raus :straße: :straße: :heart:
Life is a long song (Ian Anderson)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 22:43 #405

  • ALP4.0-Frank
  • ALP4.0-Franks Avatar
  • Offline
  • Einsteiger
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 9
Heute wurde die Alp 300 km durch das Bergische Land gefahren und auf Kurventauglichkeit (was nicht ihre Bestimmung ist) getestet.

Fazit:

Sie kann mit der org. Bereifung gut durch längere Kurven (80-90 km/H) und besser noch in enge Kehren mit viel Druck auf der hinteren Bremse, dann driftet sie leicht in die Kurve rein....wie auf Schotter (((

Die Sitzbank ist auch nach 1-2 Stunden Fahrt noch erträglich.
Zu der Unwucht der Räder kommt aber leider auch noch bei schnellerer Fahrt (100-110 km/h) Seitenschlag hinzu, was sehr nervig ist......ob es die Felgen sind werde ich sehen, wenn ich die Tage die Räder ausbaue, wuchte und ggf. zentrieren muss!

In Bonn-City ist dann der Lüfter an gegangen, da die Temperatur das so dem Steuergerät wohl gemeldet hat... --) der Nebeneffekt war, dass das Getriebe mit dem +100° heißem Öl wohl gedacht hat, jetzt ärgern wir den Fahrer einmal ein wenig.... (} ..es ließ sich an der Ampel kaum noch der Leerlauf einlegen und es krachte mächtig im Gehäuse...hab ich so noch nie erlebt!! Werde beim Ölwechsel auf anderes Öl gehen....

Licht im dunkeln ist recht gut, aber wenn man zu oft zwischen Abblendlicht und Fernlicht hin und her schaltet (was bei dunkelheit schon mal vorkommt), bleibt das Display hängen... :schlüssel:

Zündung für 10 sec. ausgeschaltet und es ging wieder!
Gruß aus der Eifel
Frank
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...
Folgende Benutzer bedankten sich: BudeII, pretzelmonster, Tompom, grandpa

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 06 Apr 2024 22:48 #406

  • BudeII
  • BudeIIs Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Alp 200 & 4.0
  • Beiträge: 1078
  • Dank erhalten: 255
So, heute war endlich die erste 120km Ausfahrt mit meiner "Großen" und sie ist, obwohl gar nicht vorgesehen, dabei auch noch richtig dreckig geworden.

Um es kurz zu sagen, kann mich Tompom nur anschließen, ist ein klasse Moped geworden!

War heute viel auf für den Niederrhein typischen kleinen Feld-, Wald- und Verbindungswegen mit unterschiedlichsten Bodenbelag unterwegs, etwa die Hälfte der Strecke auf Landstraßen aber normal nicht über 100km/h. Habe mich eher zufällig tief in ein niederrheinisches Gebirgsmassiv hinein getraut, eine schlammige, rutschige Auffahrt und weiter oben dann nasse Graswege mit tiefen Pfützen und ausgefahrenen Fahrspuren.

Es hat auch da wirklich alles gepasst, die 4.0 ist erstaunlich handlich, kann da natürlich einer 200er nicht das Wasser reichen. Fährt sich absolut gutmütig und Leistung, ja Leistung ist für mich im Überfluss vorhanden.

Der leise, dumpfe Klang passt gut zum Moped, gestört hat mich aber beim Bergabfahren ein zwar leises aber doch hörbares Knallen, das macht meine von Stefan gut abgestimmte 200er selbst bei steilen Abfahren in der Lombardei nicht.

Den ersten Gang habe ich höchstens mal zum anfahren genutzt, oft hab' ich das wie bei der 200er im 2ten Gang gemacht. Im rutschigen Gelände lief sie im 2ten sauber mit 2000 Touren und wenn man dann gut Gas gibt dreht sie einwandfrei hoch und das hört, anders als bei der kleinen, dann eigentlich gar nicht mehr auf.

Den Lenkanschlag merkte ich nur beim schieben, enges Wenden auf der Strasse funktionierte einwandfrei.

Die Sitzposition war bei meiner Größe von 1,87m ohne Makel und auch im stehend fahren fühlte sich das Moped sehr gut an. Bin aber an die breiteren Fußrasten von S3 gewöhnt, die kommen wie auch eine für meine Größe wohl obligatorische Lenkererhöhung bei der 1ten Wartung zusammen mit Handschützern noch dran.

Die Sitzbank sah nach den 120km mit 2stelligem Gewicht genauso aus wie vor der Fahrt.

Ja, der Tacho geht vor, bei 44 km/h zeigte er 50 km/h an.

Meine Ferse ist trotz Schuhgröße 47 wirklich weit vom Auspuff weg, verstehe absolut nicht wie man da beim Fahren überhaupt drankommen kann.

Geschlackert, vibriert oder geklappert hat auch bei einer etwas schnelleren Passage nichts, meine Reifen haben daher wohl keine Unwucht. Auch der Geradeauslauf war einwandfrei.

Das der Motor ganz unten heraus einer alten Alp 4.0 nicht das Wasser reichen kann ist nicht überraschend, so etwas wird es mit einem Verbrennermotor aber auch nie wieder geben.

Bin kein Fachmann abr die Schweißnähte sehen für mich sauber aus. Will mich aber nicht über deren Wichtigkeit auslassen, meine 200er mach mir trotz einer grottigen Schweißnaht am Lenkkopf richtig Spaß!

Habe weder in den Zulassungspapieren noch im COC irgend was von einem tiefsitzenden Kennzeichenhalter gelesen.


Die "große" Alp ist daher in meinen Augen, vom Kennzeichenhalter mal abgesehen, wieder eine echte Alp geworden. Von genau so einem Moped haben wir hier vor etlichen Jahren geträumt und jetzt ist es endlich da.

Je nachdem mit welchen Moped man bisher so unterwegs war wird man bei ihr unterschiedliche Stärken und Schwächen sehen. Es muss also jeder für sich selbst herausfinden ob das wie bei mir Sinn macht.


Gruß
Werner
Ich hab' mehr Kubik als du PS
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...
Folgende Benutzer bedankten sich: Micha_D, Tompom, grandpa

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 07 Apr 2024 08:02 #407

  • Tompom
  • Tompoms Avatar
  • Offline
  • Durchstarter
  • Beiträge: 67
  • Dank erhalten: 29
Das liest sich doch noch 2 mal richtig gut. Es werden bestimmt noch kleinere Mängel auftauchen aber alles gut.

Beim TÜV Süd werde ich nochmal nachforschen ob bezüglich des Kennzeichenhalter und dessen Umbau eine Einzalabnahme,
eine ABE oder rein garnichts benötigt wird. Sollte man was brauchen probiere ich die Quelle der Vorschrift heraus zu
bekommen.

Mit freundlichen Bikergrüße
Thomas
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 07 Apr 2024 08:32 #408

  • grandpa
  • grandpas Avatar
  • Online
  • Draufgänger
  • Moto Guzzi Stelvio NTX, 1100 Sport, Husqvarna 900 Nuda R
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 8
Da ja die Ansprüche und Erwartungen an ein Motorrad sehr verschieden sind (darum gibt es auch so viele..... :knips: ), ist die eigene Erfahrung (quasi wörtlich) und der Abgleich mit den persönlichen Befindlichkeiten der einzige Maßstab, der wirklich zählt.... :zoll:
Die stark unterschiedlichen Beurteilungen finde ich zumindestens beruhigend.... )))

Ich habe bisher bei jedem meiner Moppeds am Anfang viel Zeit mit der Abstimmung verbracht, und das war immer sehr gut investierte Zeit.... :clock:

Das, was die Hersteller zum Erfüllen der gesetzlichen Auflagen mit den Moppeds "anstellen", ist nicht zwingend das, was wir fahren wollen, und leider oft ziemlich weit von dem entfernt, was möglich wäre.... ::
Bei meiner 1100 Sport lagen die "eigentlichen" Düsen schon im Bordwerkzeug, und ich habe das Motorrad damals auf dem Hotelparkplatz erst umbedüsen und die Düsennadel umhängen müssen, damit damit überhaupt vernünftig nach Hause fahren konnte (hatte sie in :flag: gekauft, natürlich am Comer See :heart: ).
Diese Differenz zwischen darf und soll gibt es also schon lange....

Die Arbeit, die sich der Streuner mit seiner 200er mit Vergaser und Bedüsung macht, müssen wir bei den Einspritzern evtl. mit Prüfstand und Powercommander machen, oder -falls möglich - mit dem Kennfeld..... :dau: Aber es lohnt sich, die Möglichkeiten sind enorm :brumm: :up|:
Ich bin davon überzeugt, dass man auch aus der 4.0 und der X ein Mopped machen kann :magic: , was auch im Keller sauber Gas annimmt und dann durchzieht, natürlich dem recht kleinen Hubraum entsprechend. :dau:
Ist aber sicher eher eine Arbeit für den Winter, denn jetzt will ich erstmal (ein-)fahren..... :herz:

Euch einen schönen Sonntag, am besten auf 2 Rädern..... :schein:
Life is a long song (Ian Anderson)
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 07 Apr 2024 10:11 #409

  • alp
  • alps Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Beiträge: 514
  • Dank erhalten: 23
Interessant wie unterschiedlich die Eindrücke sind, selbst bei alten Betahasen.
Und ja ich habe die Kleine schon öfter vermisst, aber schön zu hören das sie in guten Händen ist.
Letzte Änderung: 07 Apr 2024 10:13 von alp.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Alp 4.0 und Alp X Modelljahr 2024 07 Apr 2024 15:09 #410

  • Tolek
  • Toleks Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • alp 200,GG400,NX650
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 23
grandpa , da hat es früher schon einiges an Tricks der Hersteller gegeben ,ohne daß die Besitzer das je gemerkt haben .Durch Elektromagnetische Ventile Nebenluft in den Vergaser geleitet , damit der Membranschieber nicht ganz hoch geht in bestimmten Gängen z.B. DRZ400 .Was dann auf die Prüfprozedur der Schallmessung im Vorbeifahren abgestimmt war .
Der Serienvergaser der 200 ist bestimmt auch nicht unabsichtlich so exterm träge .Prinzipell gehts auch anders mit Gleichdruckv. siehe NX 650 Dominator .
Könnte man sich gut vorstellen ,daß die neue Alp in bestimmten Bereichen da elektronisch eingebremst wird.
(Vielleicht hat die sogar ne zweite Drosselklappe) :smic:
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

 

Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

mdesign mm F

Cycle World

Dr Dirt 2neu

LIQUI MOLY Logo 180

 
LIQUI MOLY Logo 180

g edv

OasiVerde Logo 18 Cycle World

Hier ist Platz für

ein weiteres

Logo

Ladezeit der Seite: 0.361 Sekunden
   
   
© 2024 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans

Cookie Hinweis: Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich bin verpflichtet diesen Hinweis einzublenden und eure Zustimmung einzuholen. BetaBikes.de verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet, ich muss ja wissen, was euch interessiert und was nicht. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden ihr im Impressum und in der Datenschutzerklärung. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. HINWEIS: Mitglieder auf BetaBikes.de müssen die Cookiemeldung akzeptieren, um sich im Forum anmelden zu können. Euer admin Datenschutzerklärung