Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

Liqui Moly 150

 Enduro Experience Croatia 200

Cycle World

Croatia Enduro Tours Forum  Dr Dirt 2neu moto adventures 18
Das Forum für alle BetaFans auf BetaBikes.de
Schön, dass du da bist, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Gabel 4.0

Gabel 4.0 17 Jan 2022 11:23 #71

  • ulfl
  • ulfls Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • Alp 200, Alp 4.0
  • Beiträge: 1384
  • Dank erhalten: 303
Irgendwann um 2017(?) ist Paioli pleite gegangen und Beta setzt seitdem auf R16V bei der Alp. Sprich, andere Gabel bei der das Klackern bislang hier noch nicht erwähnt wurde (tritt bei meiner auch nicht auf).
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 17 Jan 2022 18:15 #72

  • MartinB
  • MartinBs Avatar
  • Offline
  • Aufsteiger
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 2
Nachdem ich das Thema ja 2012 begonnen habe, möchte ich hier noch meine Theorie zum Klack-Vorgang loswerden. Meines Erachtens wird bei zu großer Ölmenge ein Teil des Öles durch die einfedernde Gabel nach oben gegen die Verschlusskappe “geschossen“. Dieser Schlag macht sich dann insbesondere im Lenker bemerkbar. Ich habe diesen Effekt natürlich längst auch durch eine reduzierte Ölmenge beseitigt.
Gruß Martin
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 17 Jan 2022 20:29 #73

  • AndiLR
  • AndiLRs Avatar
  • Offline
  • Draufgänger
  • Alp 200-Fahrer
  • Beiträge: 129
  • Dank erhalten: 20
Ich habe eine Alp 4.0 von 2018 und meine Gabel klappert. Auch nach Ölwechsel. Ich möchte auch ausschließen, dass das Klappern vom Öl kommt. Die Gabel klappert schon bei kleinsten Bewegungen. Außerdem sieht die graue Gabel genauso aus wie die alte Silberne. Ich vermute daher, dass es gar keine wirklichen Unterschiede zwischen den Gabeln der verschiedenen Hersteller gibt.
Das Motorrad ist noch scheckheft gepflegt.
Letzte Änderung: 17 Jan 2022 20:32 von AndiLR.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 17 Jan 2022 23:40 #74

  • kallegerd
  • kallegerds Avatar
  • Offline
  • Durchstarter
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 10
MartinB schrieb:
Nachdem ich das Thema ja 2012 begonnen habe, möchte ich hier noch meine Theorie zum Klack-Vorgang loswerden. Meines Erachtens wird bei zu großer Ölmenge ein Teil des Öles durch die einfedernde Gabel nach oben gegen die Verschlusskappe “geschossen“. Dieser Schlag macht sich dann insbesondere im Lenker bemerkbar. Ich habe diesen Effekt natürlich längst auch durch eine reduzierte Ölmenge beseitigt.
Gruß Martin

Hattest du 350ml eingefüllt?
Wie ist das schnelle Ausfedern bei dir, wie die Zugstufe?
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 18 Jan 2022 00:02 #75

  • MartinB
  • MartinBs Avatar
  • Offline
  • Aufsteiger
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 2
Leider kann ich das im Detail nicht mehr sagen. Ist schon eine Weile her und die Alp 4.0 wird von meiner Frau gefahren, eher gemäßigtes Tempo. Und zuletzt sowieso wenig.
Ist für mich Anlass, mir das in der kommenden Saison mal wieder genauer anzuschauen.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 18 Feb 2022 13:09 #76

  • kallegerd
  • kallegerds Avatar
  • Offline
  • Durchstarter
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 10
Ich werde jetzt mal noch einen Versuch starten.

Aktuell ist drin: 350ml/Holm Motoröl 10W40.
Zugstufe funktioniert nicht richtig, wegen zu geringem Ölstand.

Handbuch Modell ab 2004: 570ml/Holm, Gabelöl SAE 7,5
Handbuch Modell ab 2018: 550ml/Holm, Gabelöl SAE 15

-> Gabelöl ist von den Eigenschaften her prinzipiell das gleiche wie Hydrauliköl.
Hab noch 5L VG46 Hydrauliköl hier.

Viskositäten (bei 40°C), je Hersteller stark unterschiedlich

Gabelöl SAE 7,5 -> ca. 20-25 mm²/s (cSt)
Gabelöl SAE 10 -> ca. 25-30 mm²/s (cSt)
Gabelöl SAE 15 -> ca. 45 mm²/s (cSt)

Hydrauliköl VG46 -> 46 mm²/s (cSt)

Da die Gabel BJ 2018 besser funktioniert als die alte, werde ich mal 450ml VG46 einfüllen.
Letzte Änderung: 18 Feb 2022 13:10 von kallegerd.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 24 Sep 2022 10:24 #77

  • kallegerd
  • kallegerds Avatar
  • Offline
  • Durchstarter
  • Beiträge: 60
  • Dank erhalten: 10
Zwischenzeitlich hatte ich folgendes ausprobiert:

450ml/Holm Motoröl 10W40
-> Zugstufe funktioniert wieder etwas besser.

Dann der Versuch: Wechsel auf Hydrauliköl VG46, allerdings direkt mit der Füllmenge der Euro 4 (550ml).
Leider hab ich den Zwischenschritt mit 450ml VG46 übersprungen.

-> Zugstufe top. Gabel knallt wieder teilweise. Es liegt also definitiv an der Ölfüllmenge.


-->
Frage an die Profis: Die neuen Gabeln sind ja nicht mehr von Paioli (insolvent).
Wurde konstruktiv vom neuen Lieferanten was geändert? Bei meiner Euro 4 knallt jedenfalls vom Werk aus nichts.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 27 Mai 2024 11:30 #78

  • forever2wheels
  • forever2wheelss Avatar
  • Offline
  • Aufsteiger
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 1
Hi…ich muss das Thema hier nochmal aufmachen zur Gabel der 4.0.

Ich habe scheinbar keine Paioli-Gabel in meiner Alp, zumindest ist sie nicht so beschriftet.

Der Aufbau der Gabel ist aber identisch mit euren Bildern.

Meine Alp ist MJ 2014/15.

Ich musste die Simmerringe tauschen und das geht nur wenn man die große Inbusschraube unten an der Gabel entfernt.

Frage 1:

Nun bekomme ich die Inbusschraube nicht so fest das sie nicht mehr mitdreht.

Gibt es dazu eine Lösung?

Frage 2:

Es waren je 525ml Öl in den Holmen, laut Handbuch kommen da aber 630ml rein.

Was ist da der Unterschied zu euren Füllmengen-Angaben?

Ich hab 630ml eingefüllt, da ich glaubte das die Differenz durch Verlust an den defekten Simmerringen entstanden ist.

Wer kennt sich richtig gut mit der Gabel aus und kann mir Tipps geben?


Mit freundlichen Grüßen

Marco
Geht nitt ... gibt’s nitt!
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 27 Mai 2024 12:17 #79

  • Tolek
  • Toleks Avatar
  • Offline
  • Streetworker
  • alp 200,GG400,NX650
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: 23
Kenne genau DIESE Gabel nicht , aber vermutlich auch nur wie sonstige .Wenn du das "Dämpfungsrohr" ,in das die Schraube gedreht wird , etwas nach aussen seitlich verkantest , kriegst die Schraube fest .
Füllmengen sind zu ungenau ,egal wieviel da jetzt rein kommt . Immer die Luftkammer messen , Wert weiß ich aber von der nicht. Vorher alle Luftblasen rauspumpen und auch mal warten ob noch irgendwas kommt.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

Gabel 4.0 27 Mai 2024 20:58 #80

  • b-joe
  • b-joes Avatar
  • Offline
  • BetaBiker
  • XT 300 ´15
  • Beiträge: 866
  • Dank erhalten: 149
forever2wheels schrieb:
Nun bekomme ich die Inbusschraube nicht so fest das sie nicht mehr mitdreht.

Gibt es dazu eine Lösung?
innen der dämpfereinsatz dreht sich mit. den muss man gegenhalten.
bei einigen gabeln gibt es oben im dämpfereinsatz einen innen 6/12 kant oder einen schlitz wo man ein entsprechendes werkzeug ansetzen kann.
oft reicht es nen holzbesenstiel anzuspitzen und oben leicht reinzuschlagen, keinen span erzeugen der reinfällt.

ansonsten messe ich auch immer die luftkammer bei eingeschobenem rohr ohne feder.
idr liegt die höhe der luftkammer irgendwo zwischen 100 und 150mm.
die luftkammer beeinflusst die dämpfung nicht, ausser man hat viel zu wenig öl drinne.
Ihr wollt mit uns diskutieren? Oben im Menupunkt "Mitmachen" anmelden und ab geht die Post...

 

Diese Firmen unterstützen unsere Beta-Fanseite mit ihrer Anzeige

mdesign mm F

Cycle World

Dr Dirt 2neu

LIQUI MOLY Logo 180

 
LIQUI MOLY Logo 180

g edv

OasiVerde Logo 18 Cycle World

Hier ist Platz für

ein weiteres

Logo

Ladezeit der Seite: 0.278 Sekunden
   
   
© 2024 - www.BetaBikes.de - Der Treffpunkt der Betafans

Cookie Hinweis: Ich weiß, es nervt ein bisschen, aber ich bin verpflichtet diesen Hinweis einzublenden und eure Zustimmung einzuholen. BetaBikes.de verwendet Cookies zur Optimierung der Inhalte. Erfasste Informationen werden ausschließlich zur Optimierung der Inhalte verwendet, ich muss ja wissen, was euch interessiert und was nicht. Insbesondere erfolgt keinerlei Werbung auf Basis verwendeter Cookies. Weitere Informationen finden ihr im Impressum und in der Datenschutzerklärung. Mit Klick auf den OK-Schalter stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. HINWEIS: Mitglieder auf BetaBikes.de müssen die Cookiemeldung akzeptieren, um sich im Forum anmelden zu können. Euer admin Datenschutzerklärung